Antragsfrist für die Verlustbescheinigung 2015: 15.12.2015

Abgabefrist für die Einkommensteuerklärung 2014 über unser Büro: 31.12.2015

Willkommen bei der abakus-fiscal Steuerberatungsgesellschaft mbH!


Herzlich Willkommen auf der Homepage unserer Gesellschaft! Hier können Sie sich einen Überblick unseres Mandantenprofils und unseres Tätigkeitsbereichs verschaffen.

In unserer Gesellschaftspraxis beschäftigen wir sechs Mitarbeiter. Besonderen Wert legen wir auf mandantenorientierte Ganzheitsberatung.
Das hat für Sie den Vorteil fester Ansprechpartner.

Die Beratungsdienste werden durch Einsatz modernster EDV mit Software aus den Häusern Addison und Microsoft verwirklicht.

Sie können die einzelnen Mitarbeiter in der dazugehörigen Rubrik gerne einmal im Voraus anschauen und sich bei Bedarf in Verbindung setzen.



Letzte Aktualisierung am 08.03.2011

Zellhäuser Prinzenpaar 2013 gibt sich die Ehre [mehr]

neue Steuerberatervergütungsverordnung [mehr]

Fristverlängerung Gelangensbescheinigung auf unbestimmte Zeit [mehr]

Fristverlängerung Gelangensbescheinigung auf 30.06.2012 [mehr]

Belegnachweis Umsatzsteuer ab 2012, Gelangensbescheinigung notwendig [mehr]

pauschale Telefonkostenerstattung durch Arbeitgeber [mehr]

Arbeitszimmer: Abzugsverbot teilweise verfassungswidrig [mehr]

Mit BFH Urteil vom 21.09.2009 GrS 1/2006 hat der große Senat nun entschieden, dass ein allgemeines Aufteilungsverbot für beruflich/betrieblich veranlasste Aufwendungen nicht besteht. Das Urteil hat weitreichende Folgen für die Veranlagungspraxis. [mehr]

NEU: Das Forum der abakus-fiscal Stbges ist eröffnet [mehr]

Einführung von Nachweispflichten für Arbeitnehmer und andere Steuerpflichtige mit hohen privatem Einkommen (über 500.000 Euro) [mehr]

ÄNDERUNG der umsatzsteuererechtlichen Beurteilung bei sonstigen Leistungen (nicht Lieferungen) ab 2010 [mehr]

Abgeltungssteuer: Antrag auf Ausstellung der Verlustbescheinigungen ist bei den Banken bis 15.12.2009 zu stellen! [mehr] 

Vorsicht bei Rechnungen! Genaue Leistungsbeschreibung für Vorsteuerabzug notwendig! Nach dem BFH Urteil V R 59/07 vom 08.10.2008, BStBl 2009 II 218, muss das Abrechnungspapier Angaben tatsächlicher Art enthalten... [mehr]

16.01.2009 Umweltprämie: Zehn Punkte, die man jetzt wissen muss [mehr]

VJ 2009: höherer Abzug von haushaltsnahen Beschäftigungsaufwendungen [mehr]

Ab 2009 wird die bisherige Besteuerung von Kapitalerträgen durch ein sog. Zahlstellenabzugsverfahren ersetzt. [mehr]

Ab 01.11.2008 tritt die GmbH Reform in Kraft. Wichtigste Neuerung ist die Einführung eine "Mini GmbG", die sogenannte Unternehmergesellschaft (UG) ohne Mindeststammkapital [mehr]

Keine Abzugsmöglichkeit von haushaltsnahen Dienstleistungen oder Handwerkerrechnungen bei Barzahlung. [mehr]